Lamborghini: Leuchtende Männeraugen von 0 auf 100 in drei Sekunden

Es gibt so ein paar Marken und Namen, da verwandelt sich auch der härteste Mann (zumindest optisch) wieder in ein kleines Kind kurz vor der Bescherung am 24. Dezember. Lamborghini ist so ein Beispiel dafür. Und besonders beim Asterion LPI 910-4 horcht jetzt nicht nur die geschwindigkeitsverliebte Männerfraktion auf: Der neueste Clou des italienischen Luxusherstellers setzt nämlich neue Maßstäbe in puncto Antrieb und Verbrauch und gilt als die schlagfertigste Antwort auf den erfolgsverwöhnten Porsche Spyder 918.

Lamborghini AsterionLamborghini: Leistung neu definiert

Mit 910 PS, drei Elektromotoren und einem leistungsstarken Hybrid Modul inklusive Lithium-Ionen- Akkus, bekommen eingefleischte Lamborghini Fans erst einmal genau das, was sie von den Modellen aus der Luxus-Karossen-Schmiede erwarten: Einen fahrbaren Männertraum mit ordentlich Power, der seinen Zenit erst bei einer Geschwindigkeit von 320 km/h erreicht. So weit, so bekannt. Was den Asterion LPI 910-4 aber wirklich einzigartig macht, sind die rein elektrische Reichweite von 50 Kilometern und der für Luxussportwagen-Verhältnisse kaum zu fassende Verbrauch. Mit gerade einmal 4,1 l liegt der nämlich sogar unter den meisten Kleinwagen, die die urbanen Single-Frauen von heute fahren und die sich eigentlich Citroen C2 oder VW Polo statt Lamborghini nennen.

Manche mögen´s kurvig, auch beim Lamborghini

Aber nicht nur die Lamborghini-Ingenieure aus der Abteilung Technik waren fleißig: Auch die Designer wagen sich mit dem Asterion LPI 910-4 auf durchaus neues Terrain. Der Flitzer ist um einiges kurviger als seine Artgenossen und bietet trotzdem kein mädchenhaft verspieltes, sondern ein rundum stimmiges und klassisches Design, das auch den höchsten Ansprüchen gerecht werden sollte. Die Farbe „Blue Elektra“ ist sowieso ein echter Eyecatcher – aber genau das ist schließlich auch die Visitenkarte des italienischen Nobelwagenherstellers.

Lamborghini AsterionSoft, softer, Imagewandel bei Lamborghini

Der Asterion LPI 910-4 ist ein klar erkennbarer Lamborghini, der all das vereint, was seine Fans lieben. Und trotzdem ist er irgendwie anders. Emotionaler, komfortabler und weicher als seine Brüder und Cousins. Genau dieser Mini-Imagewandel sei laut Lamborghini Chef Stephan Winkelmann auch das Ziel gewesen. Etwas weniger brachialer Rennwagen-Charakter, mehr Fokus auf außergewöhnlichen Alltagsluxus für wahre Kenner und Glamour-Verliebte. Und genau durch diese neue Philosophie werden jetzt auch bestimmt so einige Frauenaugen leuchten und weibliche Herzen höher schlagen. Sozusagen Lamborghinis Beitrag zur Annäherung der Geschlechter. Und wer hätte das schon von einem waschechten Italiener erwartet?

Post a Comment