O-Yoroi – fernöstliche Kultur trifft auf Kunst und exzellentes Uhrmacherhandwerk

time changers o-yoroi

Wenn die kreativen Köpfe der italienischen Uhren-Manufaktur Time Changers eine Kollektion auf den Markt bringen, geht es um viel mehr als nur stilvolle Zeitmesser. Mit der Serie O-Yoroi hat Designer Romano Alberti seinen drei großen Leidenschaften – der fernöstlichen Kultur, der Kunst und dem Uhrmacherhandwerk – einen Tribut gezollt, der seinesgleichen sucht.

Das Ergebnis ist ein beeindruckender Chronograph, der die Herzen passionierter Uhren-Sammler höher schlagen lässt und definitiv als wahrer Blickfang fungiert.

time changersO-Yoroi – die Luxus-Uhr mit Mission

Chef-Designer Alberti begeisterte sich schon immer für die fernöstliche Kultur im Allgemeinen und die japanischen Kampfkünste Kenjutsu und Aikido im Besonderen. Speziell das systematische Streben nach Perfektion und die Suche nach dem inneren Gleichgewicht, um Körper und Geist miteinander in Einklang zu bringen, setzten in dem künstlerisch begabtem Uhrmacher eine ganz besondere Passion frei. Aus der Faszination für die japanische Philosophie wurde schließlich eine ganz besondere Uhren-Kollektion, die keinen geringeren Anspruch hat, als die mentale Konzentration zu fördern und zur Suche nach dem dynamischen Gleichgewicht anzuregen. Ein unverwechselbares Design mit liebevoll ausgearbeiteten und charakteristischen Details machen die Exemplare aus der Time Changers Werkstatt zu seltenen Kostbarkeiten, die Uhren-Experten auf der ganzen Welt begeistern.

time changersEin Tribut an die mutigen Samurai

Über die Mission, ihren Träger bei der Suche nach der inneren Balance zu unterstützen hinaus, fungieren die Uhren der O-Yoroi Kollektion als Tribut an die japanischen Samurai-Krieger, die durch ihren Mut, ihre moralischen Prinzipien und ihre Unerschrockenheit in die Geschichte eingingen. Angefangen bei dem handgemalten Kirschbaumzweig, der das Etui ziert und für die Samurai ein Symbol ihrer Standeszugehörigkeit darstellte, spiegelt sich die Hommage an die furchtlosen Krieger im gesamten Design der Uhren wider. So sind nahezu alle Elemente der außergewöhnlichen Zeitmesser  in ihrer Optik und Form von der traditionellen Samurai-Rüstung inspiriert. Der Kopfschutz findet sich in der Gestaltung des Ziffernblatts und der Krone wieder, der Schulterschutz in der Kronenabdeckung und die Rüstungselemente zum Schutz von Armen, Brust, Bauch, Beinen und Füßen in Gestalt des Gehäuses und den Bandanstößen.

O-Yoroi: faszinierende Uhren für Entdecker

Wie viel Liebe zum Detail und Ideenreichtum in der außergewöhnlichen Kollektion stecken, wird durch die Geheimnisse, die die Uhren verbergen, deutlich. Führt der Träger eine für die Schwertkunst typische Armbewegung aus, erscheinen auf der unteren Rehaut japanische Zahlen, die die Stunden anzeigen. Und auch die Datumsanzeige ist anders als bei anderen Uhren dieser Klasse: sie zeigt neben dem aktuellen Datum auch das jüngst vergangene und zukünftige an. So soll es den Träger darin erinnern, dass er im „hier und jetzt“ lebt und seinen Geist weder in die Vergangenheit, noch in die Zukunft abschweifen lassen soll. Wie schon zu Beginn festgestellt: Die O-Yoroi Uhren sind einfach mehr als nur klassische Zeitmesser.

time changers