Uhren & Schmuck

 

„Es ist ein ganz besonderer Zauber, mit einem Astrolabium den Himmel in Händen zu halten“ - CHRONOS Manufaktur

„Es ist ein ganz besonderer Zauber, mit einem Astrolabium den Himmel in Händen zu halten“ - CHRONOS Manufaktur

„Es ist ein ganz besonderer Zauber, mit einem Astrolabium den Himmel in Händen zu halten“ - CHRONOS Manufaktur

Al-Sarraj-Astrolabium aus dem Jahr 1328/1329
Messing, Durchmesser 150 mm
Preis auf Anfrage
Das Astrolabium planisphaerium genannte Instrument ist seit der Spätantike bekannt. Es ermöglicht astronomische und astrologische Berechnungen und Beobachtungen und dient als Demonstrationsgerät. Die ältesten erhaltenen Astrolabien stammen aus dem 10. Jahrhundert und wurden in Persien hergestellt, während Astrolabien aus dem lateinischen Europa erst seit dem 13./14. Jahrhundert bekannt sind.

Hier gelangen Sie zur Webseite des Anbieters
Das Astrolabium stellt ein Erde-Himmel-Modell dar mit feststehender Erde und sich drehendem Sternhimmel. Unsere modernen drehbaren Sternkarten beruhen auf dem gleichen Prinzip, nur steht hier der Himmel fest, und beweglich sind die irdischen Bezugslinien (Horizont, Höhenkreise, Azimutlinien). Das heute im Benaki-Museum in Athen aufbewahrte Al-Sarraj Astrolabium wurde vom arabischen Astronomen Ibn al-Sarraj im Jahr 1328/1329 in Aleppo eigenhändig gebaut. Dies tat er mit der Absicht, das komplexeste und universellste Astrolabium der damaligen Welt zu schaffen. Heute fertigt die CHRONOS-Manufaktur dieses historische Kulturgut ersten Ranges und weitere Astrolabien nach ihren historischen Vorbildern an. Jedes dieser einzigartigen astronomischen Instrumente wird in akribischer Handarbeit, nach mittelalterlicher Manier gefertigt und lässt in ihrer originalgetreuen Anlehnung keine Wünsche offen.

Hier gelangen Sie zur Webseite des Anbieters

„Es ist ein ganz besonderer Zauber, mit einem Astrolabium den Himmel in Händen zu halten“ - CHRONOS Manufaktur

Al-Sarraj-Astrolabium aus dem Jahr 1328/1329
Messing, Durchmesser 150 mm
Preis auf Anfrage
Das Astrolabium planisphaerium genannte Instrument ist seit der Spätantike bekannt. Es ermöglicht astronomische und astrologische Berechnungen und Beobachtungen und dient als Demonstrationsgerät. Die ältesten erhaltenen Astrolabien stammen aus dem 10. Jahrhundert und wurden in Persien hergestellt, während Astrolabien aus dem lateinischen Europa erst seit dem 13./14. Jahrhundert bekannt sind.

Hier gelangen Sie zur Webseite des Anbieters

Melden Sie sich jetzt für unseren
Newsletter
an und Verpassen Sie keine
Neuigkeiten mehr

Gutschein: df56s5d8

Schliessen INVESTOREN

Gefällt Ihnen, was Sie sehen? MEHR INFORMATIONEN
Nach Oben